18. Januar 2021

Ortschronik

Quelle: NÖLA, Signatur: AB: C-0185-Bd2
Heinrich Weigl, Historisches Ortsnamenbuch von Niederösterreich. Band 2: D/T-G; 1965; S 81
Bereitungsbuches von 1590/91 [1]

Grundherrschaft Caspar von Roggendorff gen Pöckstall
Undter und ober Duming sambt der mühl und ein hof
mit 11 Hauß
Anm.: Im Jahr 1503 wurde der Markt Martinsberg und die umliegenden Dörfer an die Herrschaft Pöggstall verkauft.

Übersicht Protestanten, Neubekehrten und Exulanten nach Mittelfranken:

Viele Bewohner von Thumling waren in der Reformationzeit von Lutherischem Glauben, also Protestanten

Protestanten in Thumling bis 1652:
HausProtestanten
Oberthumling 1Kernstock Jakob und Katharina
Kinder: Thomas, Eva und Susanna
Schwaiger Martin und Maria
Kinder: Friedrich, Thomas, Leopold und Mathias
Gruber Georg und Susanna (Walpersdorf!)
Oberthumling 2 / Im WinkelStrasser Veit und Margaretha
Kinder: Maria+, Regina+, Rosina und Johannes+
Oberthumling 3 / Bei LeithnerWinckler Leopold und Anna
Leitner Mathias und Anna
Kinder: Johannes+ und Susanna+
Oberthumling 4 / Am PrunneggSchönleitner Leopold und Katharina
Kinder: Maria, Katharina, Adam, Rosina+, Regina, Eva+ und Elisabeth
Schwaiger Johann und Susanna
Oberthumling 5 / In der SuttenSchuster Peter und Ursula
Kinder: Mathias, Georg+, Maria +, Adam und Regina+
Unterthumling 6 / Am PüchelSchwaiger Johann und Susanna
Unterthumling 7 / Beÿ dem PrunTeufel Stephan und Katharina
Kinder: Eva, Jakob+, Maria+ und Sabina+
Schuster Mathias und Maria
Unterthumling 8 / In der EbenSchwaiger Thomas und Maria
Unterthumling 9 / Auf der StiegenKernstock Clement und Eva
Kinder: Katharina, Martin, Susanna+, Maria, Johannes und Margaretha
Thumling 10 / PulvermühleReisinger Martin und Margaretha verw. Moser
Stiefsohn Johann Moser, Kinder: Kunigunda und Maria+
Riedel Stephan und Maria
Kinder: Matthias+, Maria+, Matthias+ und Elisabeth+
Thumling 12 / ReithofSchuster Sebastian und Maria
Thumling 13 / LindenhofLeitner Jakob und Veronica (ihre II. oo mit Ossinger Oswald)
Kinder: Matthäus, Sophia und Barbara
Ossinger Oswald (Inmann am Lindenhof)
Kinder: Susanna, Paul und Gertraud
Kräberger Paul und Gertraud:
Kinder: Mathias, Maria, Barbara+, Philipp und Jakob
Neubekehrte von Thumling:

Fast alle Protestanten ließen sich neubekehren.

HausNeubekehrte; CV Ordnungsnummer [2]
Oberthumling 1Kernstock (Khrennstockhin) Katharina (Witwe Jacob); CV 246-12
Kernstock (Khornstockh) Thomas und Eva (Loitzenreith!); CV 237-17 
Schwaiger Martin und Maria; CV 239-10 und CV 246-13
Schwaiger Mathias; CV 246-13
Gruber (Grueber) Georg und Susanna (Walpersdorf!); CV 240-08
Oberthumling 2 / Im WinckhlStrasser Veit und Margaretha; CV 239-09
Oberthumling 3 / Beÿ LeüthnerWelsch Lorenz und Anna verw. Winckler (Poggschlag!); CV 237-09
Leitner Mathias und Anna; CV 243-14
Hofer Michael (mit Eltern in Holzwiesen); CV 240-02
Oberthumling 4 / Am PrunneggSchönleitner Leopold und Katharina; CV 239-04
Schwaiger Johann und Susanna; CV 239-01
Oberthumling 5 / In der SuttenSchuster Peter und Ursula, Adam (Sohn); CV 239-03
Unterthumling 6 / Am PüchelSchwaiger Johann und Susanna; CV 239-01
Unterthumling 7 / Beÿ dem PrunTeufel Stephan und Katharina; CV 234-24
Schuster Mathias und Maria; CV 238-20
Schuster Mathias (Witwer?); CV 246-15
Unterthumling 8 / In der EbenRingler (Renckhler) Michael und Susanna (Reitzendorf!); CV 235-21
Schwaiger Thomas und Maria; CV 238-19
Unterthumling 9 / Auf der StüegenKernstock (Khornstockh) Clement und Eva; CV 238-18
Kernstock Philipp (Inmann); CV 246-19
Thumling 10 / PulvermühleRiedel Stephan und Maria (Poggschlag!); CV 236-03
Thumling 12 / ReithofSchuster Sebastian und Maria; CV 239-14
sein Knecht Mathias und seine Magd Katharina; CV 239-15
Weinhardt Christoph (mit Eltern in Hundsbach); CV 240-02
Thumling 13 / LindenhofKräberger Paul und Gertraud, Mathias (Sohn) ; CV 237-17
Kräberger Mathias (Sohn Paul und Gertraud); CV 239-12
Exulanten:

Ab etwa 1651 wanderten einige der Protestanten und Neubekehrten, insgesamt 21 Personen von Thumling nach Mittelfranken  (Übersichtskarte) ab. In der Übersicht sind auch 7 Personen, die vor 1651 in Thumling gelebt hatten.

HausExulanten ab etwa 1651nachund weiter nach
Oberthumling 1Kernstock Thomas & Eva geb. Schmidt
(von Loitzenreith!)
Schwaiger Leopold; oo Kunigunda Reisinger
Schwaiger Johann, Sohn des Friedrich
Külbingen [3]

Vestenberg [3]
Lichtenau [3]
Neukirchen bei Ansbach [3]


Gleizendorf [3]
Oberthumling 2Strasser Veit & Margaretha verw. Reisinger°)
°) zum Stiefsohn bzw. Sohn Johann Moser
Tochter Rosina oo Paul Kräberger
Wustendorf [3]

Thurnhof [3]
Oberthumling 4Schönleitner Leopold & Katharina
Tochter Katharina; oo Johann Moser
Sohn Adam
Tochter Regina
Tochter Elisabeth
Kleinhaslach [3]
Wustendorf [3]
Kleinhaslach [3]
Seubersdorf [3]
Kleinhaslach [3]
Unterthumling 7Teufel Stephan & Katharina geb. Preckler
(von Martinsberg!)
Immeldorf [3]Külbingen [3]
vmtl. später Windsbach
Unterthumling 8Ringler Michael, Witwer
(von Reitzendorf!)
Sohn Stephan
Sohn Johann
Obermichelbach [3]

Bernhardswinden [3]
Ansbach [3]
Bernhardswinden [3]



Unterthumling 9Sonnleitner Andreas & Katharina geb.
Kernstock (von Poggschlag!)
Kleinhaslach [3]
PulvermühleMoser Johann
Reisinger Kunigunda; oo Leopold Schwaiger
Vestenberg [3]
Wustendorf [3]
Wustendorf, Steinbach [3]
Vestenberg [3]
LindenhofLeitner Matthäus, Sohn Jakob und Veronica
Leitner Sophia, Tochter Jakob und Veronica
Leitner Barbara, Tochter Jakob und Veronica
Ossinger Veronica, Witwe°)
°) zu den Kindern aus 1. Ehe mit Jakob Leitner
Kräberger Paul, Witwer
sein Sohn Mathias
sein Sohn Philipp
sein Sohn Jakob
Obermögersheim [3]
Ehningen [3]
Wittelshofen [3]
Obermögersheim [3]

Thurnhof [3]
Gödersklingen [3]
Gödersklingen [3]
Wicklesgreuth [3]

Aus der Herrschaft Pöggstall wanderten 574 Personen zwischen 1650 und 1670 ab, gehäufter erfolgte die Abwanderung in den Jahren 1653 (169 Personen) und 1656/57 (114 Personen).[4]

Häuserübersicht:

Bezeichnung, neue und alte Hausnummer, Einlagezahl und Bauparzelle:
HausBezeichnungalte Haus Nr.EinlageZahlBauparzelle
Oberthumling 1 *)11012
Oberthumling 2Im Winkel4911, 13
Oberthumling 3Bey Leüthner5810
Oberthumling 4Am Prunnegg679, 14
Oberthumling 5 *)In der Sutten768
Unterthumling 6Am Püchel857
Unterthumling 7 *)Bey dem Prun935
Unterthumling 8 *)In der Eben1024
Unterthumling 9 *)Auf der Stüegen1146
Thumling 10 *)Pulvermühle1611, 2
Thumling 11 1317
Thumling 12 *)Reithof231216
Thumling 13 °) *)Lindenhof251115
Halterhaus3
Quellen:
Franziszeischen Kataster 1817 – 1824, VOMB, 715 Thumling
Hft. Gutenbrunn und BG Ottenschlag – Grundbücher
°) existiert nicht mehr
*) Hauschronik online!
Überlandt“ Grundstücke:

Die zu jedem Haus dazugehörigen Grundstücke an Äcker, Wiesen, etc., Angaben in Tagwerken (tagwk.):

HausBesitzbeschreibungAckerWieseKrautgartenHolzstattViehweide
Oberthumling 1Ganzlehen12 tagwk.  4 tagwk.
Oberthumling 2Ganzlehen13 tagwk.5 tagwk.1/2 tagwk.2 tagwk.
Oberthumling 3Ganzlehen12 tagwk.6 tagwk.1/2 tagwk.1 1/2 tagwk.
Oberthumling 4Ganzlehen12 tagwk.4 tagwk.1/2 tagwk.2 tagwk.
Oberthumling 5Ganzlehen12 tagwk.5 tagwk.1/4 tagwk.
Unterthumling 63/4 Lehen9 tagwk.3 tagwk.
Unterthumling 7Ganzlehen11 tagwk.4 tagwk.1/4 tagwk.
Unterthumling 8Ganzlehen12 tagwk.5 tagwk.1/4 tagwk.
Unterthumling 9Ganzlehen12 tagwk.4 tagwk.1 tagwk.2 tagwk.
Thumling 103/4 Lehen4 tagwk.6 tagwk.1 tagwk.1 1/2 tagwk.
Thumling 11 Kleinhaus 
Thumling 12Ganzlehen12 tagwk.5 1/2 tagwk.1/2 tagwk.
Thumling 13 °)Bauernhof13 tagwk.8 tagwk.2 tagwk.
Quellen:
Hft. Gutenbrunn und BG Ottenschlag – Grundbücher
°) existiert nicht mehr
Abgaben 1628-1848:

An die Grundherrschaft mussten jährlich folgende Abgaben geleistet werden:

Haus
dient jährlich

1628 – 1711
vom Behausten Guett
1628 – 1711
inkl Ochsen-
und Käßgelt
1710 – 1740

1741-1762

1763 – 1848
Oberthumling 12 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 50 xr. 2 den.2 fl. 50 xr. 2 den.42 xr. 2 4/5 den.
Oberthumling 22 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 56 xr. 2 den.2 fl. 56 xr. 2 den.43 xr. 1 1/2 den.
Oberthumling 32 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 48 xr. 4 den.2 fl. 49 xr.42 xr. 2 1/8 den.
Oberthumling 42 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 48 xr. 4 den.2 fl. 49 xr.42 xr. 2 1/8 den.
Oberthumling 52 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 48 xr. 4 den.2 fl. 49 xr.42 xr. 2 1/8 den.
Unterthumling 61 fl. 18 xr.2 fl. 18 xr.1 fl. 72 xr. 4 den.2 fl. 13 xr.32 xr. 1 3/40 den.
Unterthumling 72 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 49 xr. 2 fl. 46 xr. 2 den.42 xr. 1 den.
Unterthumling 82 fl. 18 xr.3 fl. 26 xr.2 fl. 49 xr. 2 den.2 fl. 49 xr.44 xr. 3 den.
Unterthumling 92 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 56 xr. 2 den.2 fl. 56 xr. 2 den.43 xr. 1 1/2 den.
Thumling 101 fl. 18 xr.2 fl. 18 xr.2 fl. 41 xr. 4 den.2 fl. 42 xr.35 xr. 2 1/8 den.
Thumling 11 
Thumling 122 fl. 8 xr.3 fl. 16 xr.2 fl. 30 xr.2 fl. 47 xr.33 xr. 3 1/2 den.
Thumling 13 °)3 fl. 16 xr.5 fl. 20 xr.3 fl. 42 xr. 2 den.3 fl. 42 xr. 2 den.1 fl. 2 xr. 3 den.
Quellen:
Hft. Gutenbrunn und BG Ottenschlag – Grundbücher
°) existiert nicht mehr
Kirchliche Quellen:

Pfarren Pöggstall und Martinsberg, digital bei Matricula

Grundherrschaftliche Quellen:

Herrschaft Pöggstall und Gutenbrunn, digital vom Niederösterreichischen Landesarchiv zur Verfügung gestellt

Abkürzungen:

VOMB = Viertel ober dem Manhartsberg

NÖLA = Niederösterreichisches Landesarchiv

NÖLB = Niederösterreichische Landesbibliothek

fol. = Folio, eine für vormoderne Bücher und Manuskripte genutzte Seitenangabe

Hft. = Herrschaft, Grundherrschaft

KG = Kreisgericht

BG = Bezirksgericht

tagwk. = Tagwerk (ein Ackermaß, welches die Größe beschrieb, die an einem Tag gepflügt werden konnte)

1 Gulden (fl.) = 60 Kreuzer (xr.) = 240 Pfennige (den.)

Literaturverzeichnis:

[1] Eggendorfer Anton: Das Viertel ober dem Manhartsberg im Spiegel des Bereitungsbuches von 1590/91; Wien, 1974; fol. 96v
[2] Verzeichnis der Neubekehrten im Waldviertel 1652-1654, Codex Vindobonensis 7757, Österreichischen Nationalbibliothek
[3] Manfred Enzner: Exulanten aus dem südlichen Waldviertel in Franken; Ges. f. Familienforschung in Franken, 2001
[4] Rudolf Leeb, Martin Scheutz, Dietmar Weikl: Geheimprotestantismus und evangelische Kirchen in der Habsburgermonarchie und im Erzstift Salzburg (17./18. Jahrhundert); Veröffentlichungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung; Band 51; 2009

Avatar

Ingrid Schuster

Im Dezember 2011 habe ich begonnen, meine Familiengeschichte zu erforschen, meine Forschungsergebnisse habe ich seit Anfang 2017 im Internet publiziert.

Alle Beiträge ansehen von Ingrid Schuster →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code