Familien
 Schuster / Blauensteiner & Pippersteiner / Do?kal

Notizen


Treffer 1 bis 50 von 1,015

      1 2 3 4 5 ... 21» Vorwärts»

 #   Notizen   Verknüpft mit 
1 "ist ein Flüchtling"
http://vademecum.archives.cz/vademecum/permalink?xid=cbfbafa83e14431f94eae39cdb97465c&scan=23 
Prchlík, Georg (I1887)
 
2 "Spittalerin" - Bewohnerin des Spitals:
es war ein Armenhaus, Altersheim, Versorgung und Wohnmöglichkeit für alte, mittellose und auch kranke Personen. 
Sutter, Theresia (I2572)
 
3 "Verzeichnis der Neubekehrten im Waldviertel 1652-1654"
Pfarre Traunstein (Traünstain)
315-04 Hannß Gelsch, Ehefrau Maria
Kinder Michael 13 Jahre alt und Paul, 12 Jahre alt 
Gölß, Michael (I645)
 
4 "Verzeichnis der Neubekehrten im Waldviertel 1652-1654"
Pfarre Traunstein (Traünstain)
315-04 Hannß Gelsch, Ehefrau Maria
Kinder Michael 13 Jahre alt und Paul, 12 Jahre alt 
Grob, Maria (I660)
 
5 "Verzeichnis der Neubekehrten im Waldviertel 1652-1654"
Pfarre Traunstein (Traünstain)
315-04 Hannß Gelsch, Ehefrau Maria
Kinder Michael 13 Jahre alt und Paul, 12 Jahre alt 
Gölß, Johann (I634)
 
6 (Haydinovicz) Heidin, Simon (I848)
 
7 + an Typhus Riebel, Alois (I3040)
 
8 + bei Tochter Elisabeth & Schwiegersohn Franz Zipko, Rottal 15 Zierfuess, Elisabeth (I961)
 
9 03.06.1913-06.07.1914: Unterkunftsgeberin von Omi (Pflegekind):
selbstständige Meldung in 21., Strebersdorf – Obere Hauptstraße 29 
Windisch, Theresia (I3206)
 
10 09.06.1705: Trauung Matthias Bleßberger mit Dorothea Lagler
frühest mögliche eheliche Geburt März 1706, erste Geburt: Maria Magdalena, Taufe 08.07.1706
der Schreiber "könnte" den Vornamen falsch geschrieben haben, da im vorigen Taufeintrag ebenfalls eine Maria Magdalena getauft wurde (Spekulation allerdings!).
 
Bleßberger, Elisabeth (I166)
 
11 11.07.1946 ausgesiedelt!
mit
Schön Martha, * 1922
Schön Hermann, * 1941

http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=2D33903788D811E38214B8CA3A7430A7&scan=62 
Katzer, Bertha (I3341)
 
12 1605
http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=4017b41076594ec691f363de908fa931&scan=64 
Zajíček, Johann (I2910)
 
13 1618: Probleme mit den Kindern von Helena Pühler (3454) (WeGP3_16,1618, fol. 186/0100)
… des Pühlers Stief- und seiner Hausfrauen Helena eheleibliche Tochter Barbara welche sy bey Fridrichen Grüenwald selig erzeugt, ist Balthasar Klotsch zu Joching zu ainen Gerhaben verordnet, und weillen sy anstatt erstermelter ime? Stieff- und eheleiblicher Tochter aus Frauen Veronica Urbanin Hansen Urbans Rathsbürgers zu Weissenkirchen abgeleibten ..Esen? Hans Praun selig, ihr? Godl gethan vermöcht und geschafft, ain silberner Gürtl, welche auf 12 fl 15kr angeschlagen worden bekommen, so solle sy bede Hansen Urban mehr ermelte ir Stief- und eheleibliche Tochter Barbara derowegen versichern und ir den Weingarten Höfingerin darumben verschreiben, welches Püchler zu thun zugesagt.

1619: Probleme mit den Kindern von Helena Pühler (3454) (WeGP3_17,1619,fol.040)
Andreen Pühler Bürger zu Joching ist bey hoher Straff auferlegt, das er seine Stieftochter Barbara (:welche seine Hausfrau Helena bey ihrem vorig Hauswirth Friedrichen Grünwald erzeugt und er Pühler ohne Vorwissen der Obrigleit an frembte orth in Dienst gelassen:) zwischen hir und nechst komb(enden) Georgi Tag gewiss zu haus bringen: auch seine zway Khinder (Anmerkung: als sy die) Barbara und seinen Sohn Hänsel, wegen ihres empfangenen Legats, so ihme von Fr. Veronica Urbanin geschafft worden, versichern soll.

Quelle: Walter Bürlein, Wolkersdorf (walter.buerlein@gmx.at)
 
Helena, N.N. (I437)
 
14 1635: Neubekehrter Grienwaldtin Ellisabeth mit ihren beiden Kindern Simon und Maria aus St. Michael Grünwald, Simon (I685)
 
15 1662 – doložena existence české farní školy (existovala však nepochybně již dříve)
http://encyklopedie.brna.cz/home-mmb/?acc=profil_mestske_casti&load=20

http://www.archiv.brno.cz/index.php?nav01=1734

 
Ottmanský, Johann (I1654)
 
16 17/26, Inventur, B676 Hartner, Katharina (I798)
 
17 1761, Trauzeuge aus Kleinheinrichschlag Provin, Ferdinand (I1911)
 
18 1799 neu erbaut, EZ 25; erster Besitzer Joseph Gattinger l.St. Gattinger, Josef (I598)
 
19 1857:
Rohrbach Haus Nr. 23 Paul Maria Erben

http://www.the-burgenland-bunch.org/HouseList/OW/Rohrbach.htm 
Horváth, Maria (I910)
 
20 1860, Geurt Sohn Johann Martin, Vater Gemeinböck Johann
http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/wien/04-wieden/01-22/?pg=299 
Pippersteiner, Theresia (I3760)
 
21 1904 wurde das Dorf Svinov / Schweine zur Unterscheidung vom gleichnamigen Dorf bei Pavlov in Janoslavice umbenannt. Talačzek, (Maria) Anna (I2601)
 
22 1928: Wien II., Vorgartenstraße 174/20 Pippersteiner, Karl (I1793)
 
23 1949: Rentner in Jedenspeigen Nr. 157 Pippersteiner, Lorenz (I1804)
 
24 2. Trauung Elisabeth Leithner:
HHSta, HS Gföhl-Jaidhof, I/180-2/56f. (I/39/5/56 alt), Heiratsprotokoll, 02.10.1733 
Leithner, Elisabeth (I1240)
 
25 2. Trauung http://vademecum.archives.cz/vademecum/permalink?xid=be97a52e-f13c-102f-8255-0050568c0263&scan=195 Schön, Matthias (I2241)
 
26 2. Trauung:
NÖLA, HS Litschau BG Litschau 2/17, Heiratsprotokoll, fol. 125 (fs B 255) 
Erdinger, Adam (I406)
 
27 2/19, Heiratsprotokoll, B104
HS Litschau BG Litschau 2/3 1726-1781 GB fol. 108 (fs B 359) 
Gabler, Johann Georg (I544)
 
28 Mit dieser Bemerkung ist mindestens eine lebende Person verknüpft - Details werden aus Datenschutzgründen nicht angezeigt. Oswald, Bruce (I3536)
 
29 22.12.1749 Haus Nr. 6
http://http://digi.archives.cz/da/permalink?xid=5783e8fcd9bc4a958b51f12e8785c779&scan=132 
Poisl, Johannes (I1860)
 
30 27.01.2018 - eine Reise und Suche geht zu Ende:
https://db.adler-wien.eu/adler_verstorbene_view.php?editid1=21228 
Dočkal, Marie (I302)
 
31 30.01.1692, Pfarre Els, Taufe Maria Elisabeth; Vater Wolfgang Ferdinand Provin, Mutter Maria Zallner aus Schärding
http://data.matricula-online.eu/en/oesterreich/st-poelten/els/01%252C2%252C3%252F02/?pg=14 
Provin, Wolfgang Ferdinand (I1933)
 
32 30.04.1715 kauft Augustin Röricht das nach dem zu tod gefallenen und verstorbenen Lorenz Frantzl verbliebene Häusel .....

die Witwe und Kinder haben 4 Jahre Herberg in dem Häusel 
Frantzl, Lorenz (I481)
 
33 Suchdienst OeRK, Zl. 18/52, 29.08.2018:

Rudolf Pippersteiner gilt seit dem 12.01.1943 im Raum Stalingrad als vermisst.
Laut unbestätigten Heimkehreraussagen soll Rudolf Pippersteiner schließlich im März 1943 auf dem Transport von Stalingrad in Richtung Jelabuga bzw. im April 1943 im Gefangenenlager in Krasnoarmeisk verstorben sein.
Nach sorgfältiger Auswertung der zur Verfügung stehenden Aufzeichnungen aus den Archiven der Russischen Föderation zu deutschen Kriegs- und Zivilgefangenen und mit spezieller Beachtung der Lager im Raum Krasnoarmeisk und Stalingrad, konnte ein Eintrag in einer Transportliste für einen „Piperschtejner Rudolf“ festgestellt werden. Weitere Angaben zur Person sind nicht verzeichnet. Wir gehen jedoch davon aus, dass es sich um die von Ihnen gesuchte Person handelt.
Laut der genannten Liste wurde Rudolf Pippersteiner am 04.03.1943 zusammen mit insgesamt 660 weiteren gefangenen Offizieren aus dem Raum Stalingrad in unbekannte Richtung verlegt.
 
Pippersteiner, Rudolf (I1823)
 
34 Wipplingerstraße 24
Quelle:
Titel Wien 1, Hohe Brücke
Beschreibung Aufnahme aus Süden gegen das Haus
Wipplingerstraße 24. Aufnahme knapp
vor dem Abbruch.
Körperschaft Österreichische Lichtbildstelle
Inventarnummer L 25.600B
Bildnachweis ÖNB / Lichtbildstelle

http://www.bildarchivaustria.at/Preview/1938246.jpg
 
Dočkal, Hermine (I271)
 
35 Arrival Contact & Relationship:

02.11.1903, Oswald Michael (Bruder) 
Oswald, Vincenz (I1640)
 
36 Arrival Contact & Relationship:

15.02.1904, Kappel Theresia (Tochter)
03.03.1906, Kappel Johann (Sohn)
12.09.1908, Kappel Anna (Tochter) 
Kappel, Johann (I3542)
 
37 Arrival Contact & Relationship:

23.03.1909, Oswald Johann (Sohn) 
Oswald, Johann (I3540)
 
38 ? erste Trauung (07.11.1717), Bild 0023  Fichtinger, Johannes (I451)
 
39 Ab 1706 Nachfolger von Paul Zelinka (seinem Großvater) als Lehrer für 50 Jahre
http://www.skola.hornihermanice.cz/historieskoly.htm 
Dařílek, Franz (I237)
 
40 Adam wird als 15 Jahre alter Sohn mit seinen Eltern Peter und Ursula Schuster als Neubekehrter der Pfarre Martinsberg im "Verzeichnis der Neubekehrten im Waldviertel 1652-1654" erwähnt. Schuster, Adam (I2318)
 
41 als Erbe in Inventur Lorenz Schubert
http://vademecum.archives.cz/vademecum/permalink?xid=899d677e5834490999aea11562829c4a&scan=201 
Schubert, Tobias (I2304)
 
42 ältester Eintrag (Stand JUN 2012)
Zwillingsschwester von Eva 
Stutz, Rosina (I2568)
 
43 Altstadt (auch Altenstadt, Alt Trübau), heisst heute Stare Mesto und ist eine eigene Pfarre im Raum Svitavy (Zwittau). Frantzl, Bartholomeus (I474)
 
44 Altstadt (auch Altenstadt, Alt Trübau), heisst heute Stare Mesto und ist eine eigene Pfarre im Raum Svitavy (Zwittau). Frantzl, Andreas (I472)
 
45 Amt Schlag: hat 1665 mit Jakob Frühwirth in Hörmanns die Behausung getauscht (02/25, fs B 197)

HS Litschau BG Litschau 2/2 1690 – 1725 Haus und Überlandgrundbuch, Fol. 44f (fs B112) 
Schrammel, Ferdinand (I2259)
 
46 Änderung des Zunamens von "Thorwartl" in "Kautschek" Thorwartl, Anton (I3385)
 
47 Anna Barbara Schibik, Barbara (I2085)
 
48 Antal / Anton Ertler, Anton (I424)
 
49 Arbeiterzeitung, 03.05.1932: Anna Dekanovsky, eine brave Funktionärin der 10. Sektion in Floridsdorf, die auch Fürsorgerin war, ist gestorben. Das Leichenbegängnis findet heute Dienstag um 15:15 im Zentralfriedhof statt
http://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=aze&datum=19320503&query=%22dekanovsky%22&provider=P03&ref=anno-search&seite=4 
Dočkal, Anna Antonia (I275)
 
50 Archiv Hoyos, Schloss Rosenburg, Herrschaft Rosenburg, Kaufvertrag, fol. 34f

Kunigunda, Andreas Schmidts zu Özmanstorff hinderlaßen Wittib verkhaufft Ihr Eigenthumbliche Behausung Daselbst mit aller achtlichen ein und zuegehörigen, zwischen deß Gögendorffer und deß Pfarrhoffs ligendt, dem erbarn Georgen Piberstainer umb ein Sack Geld alß 35 f (Floren/Gulden) gibt zur ersten wehrung 10 f da khünfftige Johanni 631 nachwehrung 6 f 15 (Kreuzer) und alzeit selbe Tage sind biß zu völligen Bezahlung, bei 10 f aufgesetzen Pennfal
Schloß Rosenberg den 25. Maÿ 630 . 
Pippersteiner, Georg (I1771)
 

      1 2 3 4 5 ... 21» Vorwärts»